Das vorletzte Gespräch in unserer kirchenmusikalischen Quartalsrunde brachte einige Ideen hervor. Eine Idee ließ mich sofort Feuer fangen, und ich wusste gleich: Das will ich machen!

Ein Chorprojekt nach der Advents- und Weihnachtszeit, zu Beginn des neuen Jahres, mit kleinen Motetten des zeitgenössischen britischen Komponisten Karl Jenkins (*1944).

Vielen ist die Musik von Karl Jenkins schon in Werbetiteln begegnet. Die Melodien stammen aus größeren Werken. So auch die drei Motetten, die ich gerne als Projekt einstudieren und aufführen möchte:

  • „Laudamus te“ aus „Gloria“
  • „Cantate Domino“ aus „Adiemus“
  • „Ave verum corpus“ aus „Stabat mater“

Wenn Sie diese Titel im Internet oder Streamingdienst recherchieren, werden Sie einige Aufnahmen entdecken, die schon Geschmack machen auf mehr.

Die Musik von Karl Jenkins ist sehr emotional und bietet ein großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten. Ihre Teilnahme an diesem tollen Projekt kann ich nur wärmstens empfehlen.

Das Chorprojekt startet mit einem Probenwochenende in der Bildungsstätte Haus Altenberg/Odenthal am 11. und 12. Januar 2020.
Nach weiteren 6 Proben werden wir die Motetten in den Hl. Messen am 15. Februar um 18.30 Uhr in St. Maria Magdalena und am 23. Februar um 11.15 in St. Raphael vortragen.

Ein Flyer mit weiteren Informationen und einer Anmeldekarte liegt in den Kirchen aus. Sie haben auch die Möglichkeit, sich über www.singmit.info zu informieren und anzumelden.
Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2019

Ich freue mich auf das gemeinsame Singen mit Ihnen!
Ludger Noll