Miteinander leben im Wupperbogen Ost
St. Elisabeth und St. Petrus - St. Maria Magdalena - St. Raphael / St. Paul

 

Liebe Besucher_innen - Liebe Gemeinde,

vor vier Wochen hat sich ein Projektchor von 35 Sängerinnen und Sängern zusammengefunden, um gemeinsam drei Motetten des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins einzustudieren.

Gestartet haben wir mit einem Probenwochenende in der Bildungsstätte Haus Altenberg und haben nun auch schon einige Wochenproben absolviert.
Das Ergebnis präsentieren wir am Samstag, 15. Februar in der Sonntagvorabendmesse um 18.30 Uhr in St. Maria Magdalena, und eine Woche später am Sonntag, 23. Februar um 11.15 Uhr in der Hl. Messe in St. Raphael.

Bitte würdigen Sie die Arbeit der Sängerinnen und Sänger mit Ihrem Besuch einer dieser (oder auch beider) Hl. Messen. Ich bin mir ganz sicher, dass die Musikauswahl Ihren Geschmack trifft.
Auf dem Programm stehen ‚Laudamus te‘, ‚Cantate Domino‘ und ‚Ave verum‘. Vielleicht kommt Ihnen das eine oder andere Stück sogar bekannt vor, wenn Sie es hören.

Chormusik und Singen war und ist für mich persönlich ein zentraler Teil meines Lebens und ich bin froh und dankbar, dass sich so viele Menschen in unserem Seelsorgebereich und darüber hinaus dafür entscheiden, in unseren Chören mitzusingen und diese Leidenschaft zu teilen.

Damit das nicht versiegt ist es nötig, dass weiterhin Mitsängerinnen und Mitsänger in unsere Chöre kommen. Macht euch auf und schnuppert einfach mal rein. Niemand erwartet ausgebildete Stimmen, oder dass man Noten lesen kann. Wenn ihr nur leidenschaftlich seid und Musik liebt ist das völlig ausreichend. Wer mit Freude singt, reißt andere mit. Daran ändert auch ein gelegentlich falscher Ton nichts.

Lasst euch also inspirieren und begeistern und einladen durch die Musik von Karl Jenkins und die Interpretationen des Projektchores.

Viel Freude wünscht
Ludger Noll